KTM 250 EXC TPI und KTM 300 EXC TPI (2018) Zweitakter mit Einspritzung

KTM stellt seine neuen Zweitakter-Modelle mit Einspritzung vor. Die 250er- und 300er-Enduros für das Modelljahr 2018 kommen mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung.

KTM sieht in seiner neuen Zweitakt-Einspritzung nichts Geringeres als eine „technische Revolution.“ Dass die Entwickler in Mattighofen, ÖsterreichHier geht's zu passenden Produkten auf Amazon.de!, an einer eigenen Einspritzung für Zweitakter arbeiteten war zwar schon lange kein Geheimnis mehr, offiziell vorgestellt wurden KTM 250 EXC TPI und KTM 300 EXC TPI aber erst jetzt.

  • KTM-EXC_TPI_01
  • KTM-EXC_TPI_02
  • KTM-EXC_TPI_03
  • KTM-EXC_TPI_04
  • KTM-EXC_TPI_05
  • KTM-EXC_TPI_06
  • KTM-EXC_TPI_07
  • KTM-EXC_TPI_08
  • KTM-EXC_TPI_09
  • KTM-EXC_TPI_10
  • KTM-EXC_TPI_11
  • KTM-EXC_TPI_12
  • KTM-EXC_TPI_13
  • KTM-EXC_TPI_14
  • KTM-EXC_TPI_15
  • KTM-EXC_TPI_16
  • KTM-EXC_TPI_17
  • KTM-EXC_TPI_18
  • KTM-EXC_TPI_19
  • KTM-EXC_TPI_20
  • KTM-EXC_TPI_21
  • KTM-EXC_TPI_22
  • KTM-EXC_TPI_23
  • KTM-EXC_TPI_24
  • KTM-EXC_TPI_25
  • KTM-EXC_TPI_26
  • KTM-EXC_TPI_27
  • KTM-EXC_TPI_28
  • KTM-EXC_TPI_29
  • KTM-EXC_TPI_30
  • KTM-EXC_TPI_31
  • KTM-EXC_TPI_32
  • KTM-EXC_TPI_33
  • KTM-EXC_TPI_34
  • KTM-EXC_TPI_35
  • KTM-EXC_TPI_36
  • KTM-EXC_TPI_37
  • KTM-EXC_TPI_38
  • KTM-EXC_TPI_39
  • KTM-EXC_TPI_40
  • KTM-EXC_TPI_41
  • KTM-EXC_TPI_42
  • KTM-EXC_TPI_43
  • KTM-EXC_TPI_44
  • KTM-EXC_TPI_45
  • KTM-EXC_TPI_46
  • KTM-EXC_TPI_47
  • KTM-EXC_TPI_48
  • KTM-EXC_TPI_49

Als entscheidende Vorteile seiner neuen Zweitakt-Einspitzung nennt KTM deren gegenüber der Vergasertechnik deutlich höhere Effizienz und Sparsamkeit sowie „eine völlig neue Dimension von Kraftentfaltung und Fahrbarkeit“

Die Entwicklung der Zweitakt-Einspritzung war aber auch dringend nötig. Nicht zuletzt hat die seit 2017 gültige Euro 4-Abgasnorm eine ganz entscheidende Rolle dafür gespielt. Denn mit herkömmlicher Vergasertechnik können Zweitakter die von Euro 4 verlangten Abgaswerte nicht mehr erreichen – und wären damit endgültig zum Aussterben verdammt gewesen.

Der grundsätzliche Vorteil von Zwei- gegenüber Viertaktern liegt neben der spontaneren Kraftentfaltung auch im deutlich niedrigeren Gewicht. KTM 250 EXC TPI und der KTM 300 EXC TPI rollen im Juni zu den Händlern. In KTMs Pressemitteilung heißt es: "Detaillierte Informationen zu Verfügbarkeit und Preis bieten die KTM-Händler."

Neue Komponenten an den 2018er-Modellen

  • neuer Drosselklappenkörper
  • neues Motormanagementsystem
  • neues Steuergerät
  • neuer Zylinder
  • neuer Luftfilterkasten
  • neue Ölpumpe
  • neuer Kraftstofftank
  • neuer Molybdän-Stahl-Rahmen


KTM EXC 2017 – Viertakter

KTM 350 EXC-F

Eine neue Viertakt-Generation von KTM
Allgemeine Eigenschaften:

  • überragendes WP-Fahrwerk bei allen Viertakt-Modellen
  • bessere Sitzposition, mehr Kontrolle
  • hohe Spurtreue
  • Traktionskontrolle lässt alle Viertakt-Modelle kontrollierter fahren
  • neuer MAXXIS Reifen mit erstaunlich guten Fahreigenschaften (deutlich besser als bei den 2016 Modellen)

250 EXC-F

Mein Favorit bei der Präsentation ist die kleine Viertakter. Das Motorrad macht soviel Spaß ohne das Gefühl zu haben, hier bin ich überfordert. Der Motor bietet mittlerweile ein stattliches Drehmoment und in jedem Bereich genug Leistung, was ausreichend für jede Sonderprüfung sein sollte. In der Kombinationen mit dem neuem Fahrwerk einfach nur geil zu fahren. ⯑

350 EXC-F

Die neue 350er teilt sich die Basis mit der 250 EXC-F. Ist jedoch mit mehr Leistung bestückt, was aber dank der neuen Traktionskontrolle und dem vorhandenen Mappingschalter gut ausgeglichen werden kann. Das Motorrad bietet ein gutes Verhältnis zwischen Drehmoment und Drehzahl. Aber muss etwas weniger Agilität gegenüber der kleinen Viertakter in Kauf nehmen.

450 EXC-F

Auch hier kommt ein völlig neuer Motor zu Einsatz. Die 450er ist spurtreu und ist dank ausgewogener Leistung sehr gut zu fahren. Die Motorspitzenleistung wird wohl kaum ein Fahrer ausnutzen, aber das dank des kräftigen Drehmoments sollte man eher doch im unteren bis mittleren Drehzahlbereiches unterwegs sein. Für mich ist die 450 EXC-F ein sehr gutes Touren-Motorrad um längere Fahrten querfeldein zu meistern. Dennoch ist die 450er gegenüber dem 2016 Modell handlicher geworden.

500 EXC-F

Das Motorrad mit der größten Leistung und Drehmoment ist die 500er. Ich habe gleich vom Start an die Traktionskontrolle aktiviert und war überrascht, das eine 500er so agil und zahm fahren kann. Jeder Liebhaber der großen Viertakter, wird sicher das selbe fühlen und sagen. Ein Motorrad das überall Einsetzbar ist und dank der Traktionskontrolle, immer den besten Vortrieb bekommt.

 

KTM-SX Modelle 2018

Alle KTM-2-Takt- und -4-Takt-Motocross-Motorräder – von der KTM 50 SX bis zum ultimativen Kraftpaket, der KTM 450 SX-F – bieten eine hochwertige Serienausstattung.

Genauso wie die Werksmotorräder des KTM Factory Racing Teams, das zahlreiche Rennsiege und Weltmeistertitel eingefahren hat – im letzten Jahr entschieden Ryan Dungey die AMA 450 Supercross-Meisterschaft und Jeffrey Herlings die FIM MX2-Weltmeisterschaft für sich – sind auch die Serienmotorräder von KTM bekanntermaßen READY TO RACE.
Brandneue KTM 85 SX

Für das Modelljahr 2018 wurde die SX-Reihe um die brandneue KTM 85 SX für Junioren, die sich in den kleinsten Klassen ihre Sporen verdienen wollen, erweitert. Auf ernsthaften Motorsport ausgerichtet, ist der Motor 0,69 kg leichter als jener des Vorjahresmodells und bietet über das gesamte Drehzahlband eine höhere Leistung und bessere Fahrbarkeit. Zudem besitzt die KTM 85 SX ein leichteres Fahrwerk mit einem überarbeiteten Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen von WP Performance Systems und einem leichteren Heckrahmen.

Für das Modelljahr 2018 wurde das weltweit führende KTM-Motocross-Aufgebot noch einmal verbessert. Die in ihrer Klasse den Ton angebende SX-Reihe wurde um eine brandneue KTM 85 SX für Junioren erweitert.

Dieses READY TO RACE-Bike, welches das KTM-Mini-Aufgebot für aufstrebende Nachwuchstalente um die KTM 50 SX und KTM 65 SX komplettiert, ist mit hochwertigen Bremsen von Formula, einer WP AER 43-Gabel und einem speziell entwickelten WP Xplor-Federbein mit progressivem Dämpfungssystem, welches ein hervorragendes Ansprechverhalten, volle Einstellbarkeit und einen herausragenden Schutz gegen Durchschlagen bietet, ausgerüstet.

Die größeren Modelle KTM 125 SX und KTM 150 SX verfügen nun über neue, aus Aluminium gefertigte Motorstreben sowie ein neues Zündungssteuergerät für ein verbessertes Startverhalten. Wie alle KTM-Produkte besitzen auch die 4-Takt-Modelle KTM 250 SX-F, KTM 350 SX-F und KTM 450 SX-F hochwertige, in der jeweiligen Klasse führende Komponenten – vom extrem wichtigen Elektrostartersystem über die WP-Federung bis hin zu Traktionskontrolle und wählbaren Motorcharakteristiken und vielem mehr, um die super-leichten und doch leistungsstarken, siegreichen Motoren perfekt zu unterstützen.

Außerdem wurde die Abstimmung der WP AER 48-Gabel aller SX-Modelle des Jahres 2018 – 2-Takter und 4-Takter – überarbeitet. Der Rahmen erstrahlt nun in Factory-Orange und neue Grafiken komplettieren den großartigen Look.

  • KTM-250-SX-F-Cooling
  • KTM-450-SX-F-Battery-detail
  • KTM125
  • KTM250
  • KTM450
  • KTM85
  • SX-Rahmen_Schwinge_MY18

„Die Ingenieure unserer Forschungs- & Entwicklungsabteilung im österreichischen Mattighofen haben die äußerst erfolgreiche SX-Reihe weiter verfeinert. Mit ihren orangefarbenen Rahmen im Factory-Look sehen die großen Modelle nun noch sportlicher aus, während wir auch die kleinen Bikes für aufstrebende Junioren und die Stars von morgen gründlich überarbeitet haben. Insbesondere die extrem erfolgreiche KTM 85 SX wurde komplett neu gestaltet und kommt jetzt mit einem neuen Fahrwerk, einem neuen Motor und einer neuen Federung daher, was sie für Fahrer aller Niveaus noch besser fahrbar macht. Wie immer sind alle Bikes READY TO RACE und wir freuen uns darauf, die SX-Modelle des Jahres 2018 bald der Öffentlichkeit präsentieren zu können“, sagt Joachim Sauer von der Abteilung Product Marketing Offroad.

 

 

KTM MINI 2017

    50 SX                                            € 3.445,00
    65 SX                                            € 4.595,00
    85 SX   17/14                                 € 5.545,00
    85 SX   19/16                                 € 5.545,00

KTM MOTOCROSS 2017

Zweitakter

    125 SX                                          € 7.745,00
    150 SX                                          € 8.245,00
    250 SX                                          € 8.445,00


Viertakter

    250 SX-F                                       € 8.945,00
    350 SX-F                                       € 9.295,00
    450 SX-F                                       € 9.545,00

KTM ENDURO 2017

Zweitakter

    250 EXC                                       € 8.695,00
    250 EXC SIX-DAYS                       € 9.295,00
    300 EXC                                       € 8.795,00
    300 EXC SIX-DAYS                       € 9.395,00

Eine 125 EXC wird es laut offizieller KTM-Preisliste fürs Modelljahr 2017 vorerst nicht mehr geben...


Viertakter

    250 EXC-F                                    € 9.445,00
    250 EXC-F SIX DAYS                   € 10.145,00
    350 EXC-F                                    € 9.595,00
    350 EXC-F SIX DAYS                   € 10.295,00
    450 EXC-F                                    € 9.695,00
    450 EXC-F SIX DAYS                   € 10.395,00
    500 EXC-F                                    € 9.995,00
    500 EXC-F SIX DAYS                   € 10.695,00

KTM XC-W 2017

    125 XC-W                                     € 7.495,00
    150 XC-W                                     € 7.595,00

KTM Freeride 2017

    FREERIDE 350                             € 7.495,00
    FREERIDE 250 R                          € 6.995,00